Die 1970er Jahre

bilderlinie08
Unsere Tanzgruppe in den 1970er Jahren. Gegründet wurde unsere Tanzgruppe im Herbst 1965 durch den damaligen Kreisvorsitzenden Karl Leidecker. Im Jahre 1967 übernahm Albert Kist die Leitung der Tanzgruppe. Es war die ideale Besetzung. Mit viel Liebe und vollem Engagement brachte er die Tanzgruppe auf ein künstlerisches Niveau, dem sich auch ein anspruchsvolles Publikum nicht verschließen konnte.Durch die Aufnahme inter-nationaler Folklore in unser Tanzprogramm, erlebte die Tanzgruppe einen gewaltigen Aufschwung. Dies waren Tänze aus den ehemaligen Heimatländern der Donauschwaben Jugoslawien, Rumänien und Ungarn. Man war immer bestrebt durch Folklore eine Brücke der Verständigung zwischen den Völkern zu schlagen, insbesondere zu den Völkern in denen unsere Vorfahren jahrhundertelang in Frieden lebten. Angespornt durch große Erfolge stand einer Tournee durch Amerika und Kanada im Jahre 1970 nichts mehr im Wege.    In insgesamt 4 Wochen besuchen wir 11 Städte. Trotz großer Strapazen war es ein unvergessliches Erlebnis. Ein Traum ist wahr geworden. Im Jahre 1971 führte uns eine Tournee durch die nordischen Länder Dänemark, Schweden und Norwegen. Eine ganz andere Kultur, Sitten und Bräuche, die wir in diesen Ländern kennen lernten, hinterließen bleibende Eindrücke.
Neue Tänze wurden einstudiert und in das Programm aufgenommen. So folgte 1978 die 2te Amerika-Tournee. Es war ebenfalls ein großer Erfolg und eine Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg waren.
Bericht von Robert Kist, ehemaliges Mitglied in den 70er Jahren